Aktuelles aus dem Jahr 2021

Kellerbrand in der Brucker Innenstadt
 

Am Dienstag, dem 6. April 2021 wurde die Freiwillige Stadtfeuerwehr Bruck an der Mur gegen 17:30 Uhr zu einem Kellerbrand in der Innenstadt alarmiert.

"Brand aus" konnte sehr schnell gegeben werden, schwierig gestaltete sich allerdings die Entlüftung. Insgesamt waren drei Atemschutztrupps eingesetzt.
In diesen verwinkelten "Katakomben" unter dem Haus Mittergasse 24 gibt es keine Fenster bzw. Luftschlitze, auch ein Zugriff über Innenhöfe, unter anderem per Drehleiter, war nicht möglich und so war das Rauchfreimachen eine stundenlange Herausforderung.

Berichten zufolge hatten einige junge Personen im hintersten Raum Kerzen aufgestellt. Möglicherweise wurden einige davon nicht abgelöscht, als sie das Kellergewölbe verließen, sodass zwei Sessel Feuer fingen. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Weitere Schäden an angrenzenden Gebäuden und Kellern konnten verhindert werden.

Eingesetzt waren 26 Einsatzkräfte der FF Bruck-Stadt sowie das Rote Kreuz, die Polizei und ein Brandermittler.